Dokumentansicht

Zum Hauptdokument : Richtlinie über die Aufgaben, Bestellung sowie Aus- und Fortbildung von Bienensachverständigen in Mecklenburg-Vorpommern (Bienensachverständigenrichtlinie)



Anlage 2
(zu Nummer 5 Satz 3 und Nummer 7)



Empfehlung für die Vergütung von Bienensachverständigen



Lfd. Nr.

Tätigkeit

Vergütung


1

Besuch im Rahmen der Abklärung des Verdachtes eines Ausbruchs einer anzeigepflichtigen Bienenseuche einschließlich Beratung der Bienenhalter


12,50 Euro

pro Imkerei

2

Einweisung der Bienenhalter in die Durchführung der amtlich angeordneten Tötung und Entsorgung oder Behandlung der seuchenkranken Bienenvölker sowie die Einweisung in die Reinigung und Desinfektion der Waben, Wabenteile, Wabenabfälle, des Wachses, der Futtervorräte, Bienenwohnungen und benutzten Gerätschaften, die sich im Bienenstand oder außerhalb des Bienenstandes auf dem Grundstück befinden, bei amtlich angeordneter Tötung


25,00 Euro

pro Imkerei

3

Kontrolle der Durchführung der durch die zuständige Behörde angeordneten Maßnahmen, Überprüfung der Einhaltung der Auflagen ohne klinische Untersuchung der Völker


10,00 Euro

pro Bienenstand


4

klinische Untersuchung zur Abklärung des Verdachtes eines Ausbruchs einer anzeigepflichtigen Bienenseuche sowie klinische Untersuchungen gemäß §§ 3 und 9 Absatz 2 der Bienenseuchen-Verordnung ohne Entnahme von Futterkranzproben


2,50 Euro pro Volk, mindestens aber 12,50 Euro


5

klinische Untersuchung gemäß § 9 Absatz 2 der Bienenseuchen-Verordnung mit Entnahme von Futterkranzproben


3,50 Euro pro Volk,
mindestens aber 12,50 Euro


6

klinische Untersuchung gemäß § 11 Absatz 1 Nummer 1 der Bienenseuchen-Verordnung

2,50 Euro pro Volk,
mindestens aber 12,50 Euro