Dokumentansicht

Verordnung über die Durchführung von Statistiken
an allgemein bildenden und beruflichen Schulen
(Schulstatistikverordnung - SchulstatVO M-V)
Vom 17. Dezember 2004
Fundstelle: GVOBl. M-V 2005, S. 115
Stand: letzte berücksichtigte Änderung: mehrfach geändert durch Verordnung vom 3. Dezember 2014 (Mittl.bl. BM M-V S. 437/GVOBl. M-V 2015 S. 11)
 

Aufgrund des § 72 des Schulgesetzes vom 15. Mai 1996 (GVOBl. M-V S. 205), das zuletzt durch Artikel 7 des Gesetzes vom 4. März 2004 (GVOBl. M-V S. 74) geändert worden ist, verordnet das Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur:

 

§ 1

Arten der Schulstatistiken

(1) Für Zwecke der Schulverwaltung und Bildungsplanung werden an allgemein bildenden und beruflichen Schulen in öffentlicher und freier Trägerschaft durch das Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur statistische Erhebungen durchgeführt.

(2) Die amtliche Schulstatistik wird im Auftrag des Ministeriums für Bildung, Wissenschaft und Kultur vom Statistischen Amt erstellt.

 

§ 2

Art der Erhebungen

(1) Die Erhebungen der in der Anlage 1 zu § 4 genannten Daten erfolgen mit dem Schul-, Informations- und Planungssystem Mecklenburg-Vorpommern (SIP M-V) über das Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur oder eine von diesem beauftragte Stelle.

(2) Die Erhebungen gemäß § 3 Absatz 2 erfolgen durch das Institut für Qualitätsentwicklung Mecklenburg-Vorpommern gesondert auf elektronischem Weg über das Schulportal.

 

§ 3

Schulstatistik

(1) Erhebungen der amtlichen Schulstatistik sind:

1.

für allgemein bildende Schulen

-

Daten zur Schule

-

Schüler- und Lehrerindividualdaten

-

Individualdaten zu sonstigen Personen, die im Schuldienst tätig sind

-

Daten zum Unterricht

-

Daten zu Klassen

2.

für berufliche Schulen

-

Daten zur Schule

-

Schüler- und Lehrerindividualdaten

-

Individualdaten zu sonstigen Personen, die im Schuldienst tätig sind

-

Daten zum Unterricht

-

Daten zu Klassen

(2) Weitere Erhebungen für allgemein bildende und berufliche Schulen sind Daten zu Prüfungen einschließlich der Prüfungsergebnisse gemäß Anlage 2.

(3) Das Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur regelt durch Verwaltungsvorschriften, welche Schul- und Lehrerdaten der öffentlichen Schulen nicht von den Schulen erhoben, sondern aus dem Personalverwaltungssystem PERSYS übernommen werden.

 

§ 4

Erhebungsmerkmale der amtlichen Schulstatistik

Der Umfang der zu erhebenden Daten ergibt sich aus der Anlage 1.

 

§ 5

Periodizität, Berichtsstichtag, Berichtszeitraum

(1) Die amtlichen Schulstatistiken werden jährlich durchgeführt.

(2) Der Stichtag für die Schnellmeldung zur amtlichen Schulstatistik gemäß § 3 Absatz 1 Nummer 1 ist jeweils der erste Unterrichtstag eines Schuljahres. Der Stichtag für die Schnellmeldung zur amtlichen Schulstatistik gemäß § 3 Absatz 1 Nummer 2 sowie die Entscheidung über den Verzicht auf die Durchführung einer Schnellmeldung und die Stichtage für die Haupterhebungen gemäß § 3 Absatz 1 Nummer 1 und 2 des laufenden Schuljahres werden jährlich vom Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur festgelegt und bekannt gegeben.

(3) Für die Erhebung von Unterrichtsdaten im Rahmen der amtlichen Schulstatistik gilt die Woche, in die der Stichtag für die Haupterhebung fällt, als Stichwoche. Die Berücksichtigung von Besonderheiten in der Unterrichtsorganisation der beruflichen Schulen wird in einer separaten Verwaltungsvorschrift geregelt.

(4) Berichtszeitraum ist für die Erhebung von Unterrichtsdaten der amtlichen Schulstatistik die Stichwoche, im Übrigen das jeweils zurückliegende Schuljahr sowie das laufende Schuljahr bis zum Berichtsstichtag.

(5) Die Erhebung der Daten zu § 3 Absatz 2 erfolgt jährlich unter Angabe des betreffenden Zeitraums.

 

§ 6

Auskunftserteilung, Auskunftspflicht

(1) Für die Erhebungen nach § 3 besteht Auskunftspflicht.

(2) Auskunftspflichtig sind die Leiterinnen und Leiter der Schulen oder der dem Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur nachgeordneten Einrichtungen. Soweit Erhebungsmerkmale an den Schulen nicht vorliegen, sind auch Lehrkräfte, volljährige Schülerinnen und Schüler sowie die Erziehungsberechtigten der minderjährigen Schülerinnen und Schüler auskunftspflichtig.

 

§ 7

Übermittlung und Veröffentlichung

(1) Für ausschließlich statistische Zwecke darf das Statistische Amt kommunalen Statistikstellen Einzelangaben zu den in der Anlage 1 genannten Merkmalen für ihren Zuständigkeitsbereich übermitteln. Ausgenommen sind alle schüler- und lehrerbezogenen Daten.

(2) Das Statistische Amt ist berechtigt, regelmäßig Schulverzeichnisse zu veröffentlichen, die Name und Anschrift der Schule, E-Mail- und Internet-Adresse der Schule, Name und Telefonnummer der Schulleiterin oder des Schulleiters, Dienststellennummer, Organisationsform, Ausbildungsrichtung, Schüler- und Klassenzahl sowie Trägerschaft enthalten.

(3) Das Statistische Amt ist auch berechtigt, den obersten Landesbehörden für die Verwendung gegenüber dem Landtag und für Zwecke der Planung, jedoch nicht für die Regelung von Einzelfällen, Tabellen mit statistischen Ergebnissen der amtlichen Schulstatistik zu übermitteln, auch soweit Tabellenfeldern nur ein einziger Fall zu Grunde liegt.

 

§ 8

Anforderungen der Geheimhaltung

Alle Angaben unterliegen der statistischen Geheimhaltung gemäß § 17 des Landesstatistikgesetzes Mecklenburg-Vorpommern. Einzelheiten regelt die Schuldatenschutzverordnung.

 

§ 9

Herstellung eines Personenbezuges

Eine Zusammenführung von Einzeldaten der Schulstatistiken oder von Einzelangaben mit anderen Angaben zum Zwecke der Herstellung eines Personenbezuges ist verboten. Bei Verstößen kommt § 21 des Landesstatistikgesetzes Mecklenburg-Vorpommern zur Anwendung.

 

§ 10

Anlagen

Die Anlagen 1 und 2 sind Bestandteil der Verordnung.

 

§ 11

In-Kraft-Treten, Außer-Kraft-Treten

(1) Diese Verordnung tritt mit Wirkung vom 1. Dezember 2004 in Kraft.

(2) Mit dem In-Kraft-Treten dieser Verordnung tritt die Verordnung vom 20. August 1997 (GVOBl. M-V 1999 S. 310, 380) außer Kraft.

Schwerin, den 17. Dezember 2004

Der Minister für Bildung,
Wissenschaft und Kultur
Prof. Dr. Dr. med. Hans-Robert Metelmann

 

Anlage 1

Erhebungsmerkmale für die amtliche Schulstatistik

1

Allgemein bildende Schulen

1.1

Schulen

Name und Anschrift der Schule, Gemeinde

Telefon, Fax, E-Mail, Internetadresse

Dienststellennummer

Anrede, Name und dienstliche Telefonnummer der Schulleiterin/des Schulleiters

Organisationsform

Schularten

Rechtsstatus

Schulträger

Kooperationen gemäß § 5 Absatz 1 Satz 1 Kindertagesförderungsgesetz

Schulräume

sächliche Ausstattung der Schule (zum Beispiel audiovisuelle Medien, informationstechnische Grundausstattung)

Schulpartnerschaften

Nichteinschulungen

Freiwilliges 10. Schuljahr

1.2

Schülerinnen und Schüler

Geschlecht, Geburtsmonat und -jahr

Wohnort

Schulart

Jahrgangsstufe der Schülerin/des Schülers

schulische Herkunft

Staatsangehörigkeiten

Jahr des Zuzugs nach Deutschland

Verkehrssprache, wenn überwiegend nicht deutsch

Zugehörigkeit zur Klasse

Schülerin/Schüler in bildungsgangübergreifenden Klassen nach Bildungsgang

Jahrgangsstufe der Klasse

Schulanfängerin/Schulanfänger nach Art der Einschulung

Teilnahme an der Ganztagsbetreuung in der Schule sowie im Rahmen einer Kooperation gemäß § 5 Absatz 1 Satz 1 Kindertagesförderungsgesetz

Wiederholerin/Wiederholer nach Wiederholungsart

Lese-, Rechtschreibschwäche

Dyskalkulie

Förderbedarf

tatsächliche Förderung

Schullaufbahnempfehlung

Schulartwechsel nach Probehalbjahr

Austauschschülerin/Austauschschüler nach Herkunftsland, Dauer, Schulart, Jahrgangsstufe

Schülerin/Schüler im Ausland nach Ländern

externe Schülerin/externer Schüler an anderen Schulen

erlernte Fremdsprachen nach Reihenfolge des Erlernens

Unterrichtseinheit

Besonderheiten der Klasse

Auslagerungsstatus von der Stammschule

Absolventin/Absolvent oder Abgängerin/Abgänger nach Abschlussart

Geburtsland

hochbegabte Schülerin/hochbegabter Schüler

örtlich zuständige Schule der Schülerin/des Schülers

1.3

Nichtschülerprüfungen

Zahl der erfolgreich an Prüfungen teilnehmenden Nichtschülerinnen/Nichtschüler insgesamt nach Abschlussart, Geschlecht und Staatsangehörigkeit

1.4

Unterrichtseinheit

gemäß Stundentafel zu erteilende Unterrichtsstunden (Unterrichtseinheit) nach Schularten, Jahrgangsstufen, Klassen, Fächern, Art des Unterrichts,

Angebote für besondere Schülergruppen

1.5

Lehrkräfte, sonstiges Personal

Geburtsmonat und -jahr, Geschlecht

Dienstbezeichnung, Staatsangehörigkeit, Schulamt, Personengruppe

Lehramtsprüfung/Ausbildung

Fächer der Lehrbefähigung

Beschäftigungsumfang, Regelstundenmaß, Vertragsstunden, Abordnung

Art und Umfang von Anrechnungs- und Ermäßigungsstunden

zu erteilende Unterrichtseinheiten nach Schularten, Jahrgangsstufen, Klassen, Fächern und Art des Unterrichts

besetzte Stellen durch Lehrkräfte und sonderpädagogisches Personal nach Beschäftigungsumfang

Zu- und Abgänge der Lehrkräfte im vorangegangenen Schuljahr nach Art des Zu- oder Abgangs und Geschlecht

Mehrunterricht

Arbeitszeitkonten, Altersteilzeitregelung

2

Berufliche Schulen

2.1

Schulen

Name und Anschrift der Schule, Gemeinde

Telefon, Fax, E-Mail, Internetadresse

Dienststellennummer

Anrede, Name, Dienstbezeichnung und dienstliche Telefonnummer der Schulleiterin/des Schulleiters

Schulstruktur nach Schularten und Ausbildungsrichtungen

Schulaufsichtsbezirk

Schulträger

Schulräume

sächliche Ausstattung der Schule (zum Beispiel audiovisuelle Medien, informationstechnische Ausstattung)

Schulpartnerschaften

Nebenstellen

2.2

Klassen

Schularten, Zeitformen

Teilzeitunterricht

Klassenbezeichnung

Art der Klasse

2.3

Schülerinnen und Schüler

Geschlecht, Geburtsmonat und -jahr

Anschrift

Jahrgangsstufe der Schülerin/des Schülers

Staatsangehörigkeiten

Jahr des Zuzugs nach Deutschland

Verkehrssprache, wenn überwiegend nicht deutsch

behindert

schulische Vorbildung

Berufsfeld, Berufsgruppe, Ausbildungsberuf, Fachrichtung, Schwerpunkt

Ausbildungsstatus

wöchentliche Unterrichtsstunden

Unterrichtseinheiten

Zugehörigkeit zur Klasse

Austauschschülerin/Austauschschüler mit Herkunftsland und Dauer

Ausbildungsbetrieb mit Anschrift des Standortes

Absolventin/Absolvent oder Abgängerin/Abgänger nach Abschlussart oder beruflicher Abschlussart

Geburtsland

Umschülerin/Umschüler

weitere Ausbildung

Wohnheim

2.4

Unterrichtseinheit

gemäß Stundentafel zu erteilende Unterrichtsstunden (Unterrichtseinheiten) nach Schularten, Jahrgangsstufen, Klassen, Art des Unterrichts, Angebote für besondere Schülergruppen

2.5

Lehrkräfte, sonstiges Personal

Geburtsmonat und -jahr, Geschlecht

Dienstbezeichnung, Staatsangehörigkeit, Schulamt, Personengruppe

Lehramtsprüfung/Ausbildung

Fächer der Lehrbefähigung

Beschäftigungsumfang, Regelstundenmaß, Vertragsstunden, Abordnung

Art und Umfang der Anrechnungs- und Ermäßigungsstunden

zu erteilende Unterrichtseinheiten nach Schularten, Jahrgangsstufen, Klassen, Fächern und Art des Unterrichts

besetzte Stellen durch Lehrkräfte und sonstiges Personal nach Beschäftigungsumfang Zu- und Abgänge der Lehrkräfte im vorangegangenen Schuljahr nach Art des Zu- oder Abgangs und Geschlecht

Mehrunterricht

Arbeitszeitkonten, Altersteilzeitregelung

 

Anlage 2

Name der Schulleiterin/des Schulleiters

Name der Prüfungsvorsitzenden/des Prüfungsvorsitzenden

Name der Fachkonferenzleiterin/des Fachkonferenzleiters

die im Zusammenhang mit der Prüfung erzeugten Noten

Durchschnitt der schriftlichen Leistungen in den zwei Jahren vor Abschluss je Prüfungsfach prüfungsbezogene Schüler- und Klassendaten die gemäß Mittlere-Reife-Verordnung und Abiturprüfungsverordnung in den Schulen vorliegen, wie:

-

Anzahl der Prüfungsteilnehmerinnen/Prüfungsteilnehmer gesamt sowie nach Fach und Geschlecht

-

Daten zur erreichten Gesamtqualifikation (Durchschnittsnote) nach Geschlecht

-

in der Prüfung vergebene Noten beziehungsweise Punktzahlen nach Fächern

-

Verschlechterung/Verbesserung gegenüber dem Durchschnitt der Klausurnoten/der Vorbenotung

Einschätzungen und Anmerkungen der Fachkonferenzen zum Schwierigkeitsgrad der Prüfungen

statistische Angaben zu den im Rahmen der Prüfungen ausgewählten Fächern und Aufgaben Daten zur Schulbesuchsdauer der Teilnehmerinnen/Teilnehmer an den Prüfungen